Auftakt zum Wildschönauer Bergadvent mit Krippenweihe beim Bergbauernmusem z’Bach

Heute Vormittag wurde im Bergbauermuseum z’Bach der Auftakt zum Wildschönauer Bergadvent mit der Weihe der neuen “Wildschönauer Krippe” gefeiert. Pfarrer Paul Rauchenschwandtner segnete im Beisein der Künstler, die in den Sommermonaten fleißig an den Krippenfiguren gearbeitet haben, das kleine Kunstwerk. Die Krippe ist in den nächsten zwei Wochen an der Rückseite der alten Mühle beim Bergbauernmuseum zu bewundern.

Am Abend beginnt das musikalische Programm mit den Alpbacher Bläser und vielen anderen Musikanten. Zwei Wochen lang steht das Museum im Zeichen der vorweihnatlichen Zeit. Der stimmungsvolle Bergadvent in der Wildschönauer schafft eine bewusste Gegenwelt zum hektischen Vorweihnachtstreiben.

Die besondere Mystik der Wildschönauer Bergwelt, die Atmosphäre im Bergbauernmuseum z’ Bach, das ist schon etwas ganz eigenes.

Das Angebot im besonderen vom Sozialsprengel ist riesig. Weihnachtspräsente in allen Variationen werden in den Museumsräumlichkeiten angeboten, dazu gibt es köstliches aus der Museumsküche.

Auch im Aussenbereich gibt es einiges zu bestaunen, ob edle Christbäume aus heimischen Wäldern oder ein nettes Mitbringsel, es ist für alle was dabei. Und sogar ein Postamt Christkindl ist eingerichtet.

Um 17.00 Uhr wird der Advent 2017 festlich eingeläutet.

 

Die Künstler – sie fertigten im Sommer die Krippenfiguren an.

Stimmungsvolle musikalische Begleitung gab’s von diesen drei Auffacher Musikantinnen.

Copyright: Toni Silberberger

Copyright: Toni Silberberger

Fotos: Toni Silberberger & Elmar Mayr