Biotopkartierung in der Wildschönau wird in den nächsten Wochen fortgesetzt

Im Auftrag des Landes Tirol wird in den nächsten Wochen, voraussichtlich bis Ende Oktober, von Mag. Roland Mayer die Biotopkartierung des Gemeindegebietes fortgesetzt.

Im Siedlungsraum (im Wesentlichen unterhalb einer Seehöhe von 1200 – 1400 m) werden sog. “Biotypen” erfasst (zB. die verschiedenen Wald- und Wiesenarten, Feuchtgebiete usw.)

Flächen zB. in eingefriedeten Gärten werden nicht erfasst. 

Herrn Mag. Roland Mayer wurde eine Bestätigung der Gemeinde für diese Tätigkeit ausgestellt mit der er sich bei Bedarf ausweisen kann.

 

Betroffenes Gebiet: im Wesentlichen die noch nicht erfassten Teile des Gemeindegebietes in den Katastralgemeinden

  • Oberau (teilweise s. TIRIS)
  • Auffach (gesamt)
  • Thierbach (gesamt)

Die Biotopkartierung ist über TIRIS online abrufbar:

tirisMaps Land Tirol

Die Biotopkartierung  wird als Planungsgrundlage für naturschutzrelevante Planungen und Projekte verwendet, sowohl von Mitarbeitern der Tiroler Landesregierung, der Bezirkshauptmannschaften, von Antragstellern, Planern und Projektanten.

Zudem gibt das langfristige Beobachten der Biotoptypen in Tirol Aufschluss über naturschutzrelevante Entwicklungen und kann auch eine fachliche Grundlage für die Vergabe von Naturschutzfördermitteln sein.