Chor Vocalis im Altenwohnheim

“I enjoyed every minute with you, it was so lovely!” Das waren die Worte einer Bewohnerin des Altenwohnheims Oberau, dem wir vergangenen Sonntag einen Besuch abgestattet haben. Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Kaffeeklatsch, bei dem wir mit einigen Bewohnern sofort ins Gespräch kamen. Wir setzten uns zu ihnen an die Tische und informierten sie darüber, dass wir im Laufe des gemeinsamen Nachmittags ein paar unserer Lieder zum Besten geben, aber auch Volkslieder mit ihnen singen würden. Die Freude in ihren Gesichtern war nicht zu übersehen als wir für sie bekanntes Liedgut anstimmten und der ein oder andere Bewohner leise mitsang oder sich gedankenverloren an damit verbundene Erlebnisse erinnerte.

Aufgelockert wurde der Gesang durch schöne Mundartgedichte und einem kleinen Gemeinschaftsprojekt: dabei teilten wir den Bewohnern Musiknoten aus, die sie alleine oder mit unserer Hilfe ausmalten und mit ihrem Namen versahen. Alle Noten wurden gesammelt und ge      meinsam mit unseren eigenen Noten auf einem Bild mit der Aufschrift „Einsam sind wir Töne, gemeinsam sind wir ein Lied.“ festgehalten. Die Leinwand hat gleich einen Platz an der Wand des Aufenthaltsraumes bekommen und drückt unsere Verbundenheit zu den Bewohnern aus, die wir nun schon seit einigen Jahren teilen. Wir gaben, was wir können: Musik, Texte und ein paar nette Gespräche und bekamen dafür viel Herzlichkeit und Dankbarkeit der Bewohner zurück.

image sources

  • 23472147_726376714234954_4137607705031084011_n: Martina Eder