Dreizehnlinden erhält die Tradition der ersten Einwanderer!

Im Rahmen des 86. Tirolerfestes (das Fest zu Ehren der österreichischen Einwanderung) wurde in Dreizehnlinden ein Glockenstuhl mit 13 mt. Höhe und einer Grundfläche von 32 m² eingeweiht. Dieser zur Zeit größte Glockenstuhl der Welt steht am Dorfplatz gegenüber des Gemeindeamts und wird nicht nur als Ehrentribüne bei Festumzügen, sondern auch als Bühne für verschiedene kulturelle Aufführungen genutzt.

Wie Bgm. Mauro Dresch erklärt, ist die Idee des Glockenstuhls, die Kultur und Tradition der Vorfahren zu erhalten und auch der nächsten Generation zu übermitteln.

Eine wahre Bereicherung für Dreizehnlinden.

Die Glocke wurde von Fam. Lindner (gebürtig aus Kundl) und der Gockel auf dem Turm von Fam. Mauro und Andre Moser (gebürtig aus Wildschönau) gespendet.

Der Glockenstuhl hat sich inzwischen zu einer wahren Attraktion in Dreizehnlinden entwickelt und erinnert an das Erbe der schönen Heimat Tirol.

Der derzeit größte Glockenstuhl der Welt…
Höhe 13 Meter, Grundfläche 32 m²
Viele Funktionen, als Bühne oder auch Ehrentribüne…
Eine tolle Bereicherung für das Ortsbild Dreizehnlindens – auch in der Nacht…