Ein kleines Dankeschön aus dem Wohn- und Pflegeheim!

Was wären wir ohne fleißige Mitarbeiter in diesem Haus. Menschen, die Arbeit sehen und sie nicht scheuen. Die originelle Frühlings- Osterdekoration zum Beispiel, wird von Anna Oberwalder, Petra Mayr und Monika Leitner gezaubert. Zwei Tage Arbeit, um in den drei Stockwerken und rund um das Haus etwas Frühling zu verbreiten. Nachhaltigkeit ist selbstverständlich, Dekoartikel werden im Keller verstaut. Altes, neues,  brauchbares aus früheren Jahren ist Material dafür, die Bewohner sollen es mit ihrer Biografie verbinden können.

Und dann gibt es da noch die Menschen, die einfach mal was Gutes tun. Einfach mal vorbeifahren und was bringen. Äpfel für die Bewohner, Limonade der Firma Stiegl, ein oder drei Karton Wein, große Kletzenbrot Wecken, selbstgebasteltes aus der Musikmittelschule, Palmbrezen der Jungbauernschaft, Kekse oder Kuchen aber auch schönes Geschirr, dass keine Verwendung mehr findet. Ich darf euch versichern, auch wenn nicht alle aufgezählt sind, freuen wir uns über diese Wertschätzung. Vielen Dank !

Text und Foto: Moser Manuela