Eine neue Schule wird in Dreizehnlinden gebaut

Mit fast 9.000 Einwohner wird Dreizehnlinden immer größer, und dazu kommen auch mehr Schüler. Deswegen hat die Gemeinde ein Projekt für eine neue Schule entwickelt: heute sind es mehr als 1.400 Schüler und die aktuelle Schule ist schon fast zu klein.

Die neue Schule wird 50 Schulräume haben und kann bis zu 3.000 Schüler empfangen. Insgesamt soll das Projekt 10 Millionen kosten, alles von der Gemeinde unterstützt. ,,Für uns war es immer ein Traum, eine neue Schule bauen zu können, und heute ist es eine Realität”, sagt der Bürgermeister Mauro Dresch. Das Projekt ist in vier Etappen geteilt. In der ersten Etappe werden 12 Klassenräumen, Speisesaal, Bibliothek und Direktion gebaut. Das soll bis Juli 2020 fertig sein.

Die neue Schule