Erneuter Trainerwechsel beim FC Wildschönau

Martin Lella, so heißt er, der neue Trainer der Kampfmannschaft vom FCW.

IMG-20170127-WA0005Copyright: Stephanie Thaler

Nach einer turbulenten Herbstsaison, die mit einigen Niederlagen einen vorzeitigen Trainerwechsel von Erich Kronbichler zu Didi Frühauf brachte, konnte man Gott sei Dank mit relativ versöhnlichen 12 Punkten indie Winterpause gehen.

In der Frühjahrssaison liegt es nun am 50jährigen Martin Lella, das Ziel, den Klassenerhalt in der Bezirksliga, zu erreichen. Der gebürtige Kundler war viele Jahre selbst erfolgreicher Fußballspieler in Kundl und bei OLKA, bevor er auf die Trainerbank wechselte und als Trainer unter anderem in Erl, Kundl, Brixen, Going, Kirchbichl,sowie Breitenbach und Unterlangkampfen tätig war. Als Coach des FC Alpbach schaffte er sogar den Aufstieg in die Gebietsliga West und nach wie vor betreut er den talentierten Fußballnachwuchs als VORLAZ Trainer.

Martin Lella sieht zuversichtlich in die Zukunft, denn die Gegner in der Tabelle der Bezirksliga sind punktemäßig in Reichweite und die Kampfmannschaft des FC Raika Wildschönau weist seiner Meinung nach hohes Potenzial auf, wenn nicht verletzungsbedingt wichtige Spieler ausfallen. Falls ihm der Klassenerhalt gelingt und der FCW ihn als Trainer behalten möchte, wäre sein nächstes Ziel der 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga. Dass Fußball allerdings kein Wunschkonzert ist, ist Lella durchaus bewusst, deshalb ist es seiner Meinung nach wichtig einen erfolgreichen Start in die neue Saison hinzulegen.

Wir drücken die Daumen und freuen uns, wenn wieder viele Zuschauer unsere Mannschaft und den neuen Trainer bei ihren Zielen für die kommende Saison unterstützen.