Es geht wieder los: Reisevortrag RUND UM DIE ERDE – SIBIRIEN

Nach dem spannenden Reisevortrag im letzten Jahr kommt Friedl Swoboda heuer ein zweites Mal in die Wildschönau und berichtet über seine Reise RUND UM DIE ERDE. Dieses Mal über die Etappe durch Sibirien.

Im Juli 2018 startete Friedl Swoboda mit seinem 6×6 Steyr Puch Pinzgauer von Salzburg aus Richtung Osten. Einmal um die Erde mit dem „Wüstenfuchs“ ist das umfassende Ziel. Von Jänner bis April 2020 durchquerte Friedl Swoboda Sibirien im Winter. 7000 Kilometer legte er mit seinem Steyr-Puch Pinzgauer zurück, teilweise bei Temperaturen unter -40°C. Flächenmäßig passt in Sibirien ganz Europa und Alaska hinein, aber nicht nur Weite, sondern auch verschiedenste andere Rahmenbedingungen, wie Sprache und Kommunikation, das Alleinereise, die Kälte und die Tatsache, dass es wieder einmal ganz anders gekommen ist als geplant war, haben den Erfahrungshorizont erweitert. Schließlich hat auch die weltweite Krisensituation ungeahnte neue Herausforderung mit sich gebracht…

Ein Vortrag, der von den Eindrücken eines Reisenden durch ein ruhiges Wintersibirien erzählt, und den Weg von Irkutsk über Baikalsee nach Yakutzk und weiter bis zur 2000km entfernte Hafenstadt Magadan, wo die Coranakrise einen Zwischenstopp verursachte emotional beschreibt. Ein Potpourri verschiedenster Gefühle – ein Erfahrungsbericht „ofenfrisch“ aus erster Hand.

Aufgrund der aktuellen Vorgaben findet dieser Vortrag nur mit 50 Zuhörerinnen und Zuhörern statt – am besten gleich die Karten sichern! Für eine angenehme “Wohnzimmer-Atmosphäre” im Bergbauernmuseum wurde bereits gesorgt…

  •  Zeit: Dienstag, 29. Juni 2021, 19.00 Uhr
  • Ort: Bergbauernmuseum z‘Bach
  • Kulturbeitrag: € 10,-
    Kartenvorverkauf in allen Filialen der Raiffeisenbank Wildschönau und im Infobüro des TVB Wildschönau (Tel. 05339 8255-0)

Zum Schluss dürfen wir noch über die aktuell gültigen Corona-Maßnahmen bei der Veranstaltung informieren:

  • FFP-2-Maskenpflicht
    • Beim Eintritt, im Bergbauernmuseum und am Sitzplatz
  • Zutrittstests
    • Nachweis eines negativen Testergebnisses
    • Nachweis über eine erfolgte Covid-19-Impfung
    • Bestätigung über eine überstandene Covid-19-Infektion
  • Registrierungspflicht
  • Zugewiesene Sitzplätze
    • Konsumation von Getränken nur am Sitzplatz
  • Keine Pausen während der Veranstaltungen
  • Abstandsregel
    • 2-Meter Abstand zwischen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben
  • Sperrstunde: 22:00 Uhr
  • Maximale Platzkapazität bei Veranstaltungen: 50 Plätze
  • Beachtung des Wegeleitsystems und der allgemeinen Hygienemaßnahmen