Es werde Licht!

Im Hochtal ist momentan so einiges in Bewegung. So entsteht am „Riedl-Areal“ ein bisher unvergleichliches Projekt namens „Familienerlebnis Drachental“. Dort, wo bisher unser alter Fußballplatz zu finden war, entsteht ein Funcourt mit Trainingsmöglichkeiten für den FCW.

Auch bei uns im Fritz-Mayr-Stadion war so einiges los. Verteilt über einige Jahre haben wir unsere Infrastruktur nachhaltig und umfassend verbessert. Nach der großen Rasensanierung, der Renovierung der Kantine und dem Austausch der Zuschauerbänke folgte letztes Jahr unsere bisher größte Erweiterung seit dem Neubau der Kantine im Jahr 2007, nämlich die großflächige Überdachung des Zuschauerbereich inklusive Erweiterung des Geräteraums.

Neue Ziele

Im Zuge des Projekts am „Riedl-Areal“ gehen wir jetzt quasi als Vollendung der Infrastrukturoffensive eine Sache an, die unserem Platz am Weihrerfeld noch fehlt: die Errichtung einer Flutlichtanlage. Dabei soll die bisherige Anlage vom alten Fußballplatz bestmöglich genutzt werden. Freilich ist diese schon etwas in die Jahre gekommen und entspricht heute nicht mehr den naturschutzrechtlichen Erfordernissen und den Ansprüchen unseres Fußballverbandes. Es steht eine weitere große finanzielle Herausforderung an, wenn wir das Projekt entsprechend umsetzen wollen.

Die Situation seit Mitte März 2020 ist jedem bekannt. Gewiss ist es nicht so, dass das Coronavirus uns in die Knie zwingt und uns in den finanziellen Ruin treibt. Jedoch steht der Spielbetrieb im Frühjahr 2020 komplett still und wie bei vielen anderen Vereinen sind die Einnahmen, die wir Großteils bei den Heimspielen und diversen Veranstaltungen erzielen, weggebrochen.

Eure Unterstützung

Daher kommen wir mit diesem offenen Brief auf unsere Sponsoren, Zuschauer, Fans, Spieler und Unterstützer zu und starten das Projekt „Es werde Licht!“. Mit einem (symbolischen) Kauf von 10 LED-Lampen im Wert von € 8,90 helft ihr uns, dass uns endlich ein Licht aufgeht und im Fritz-Mayr-Stadion auch in finsteren Momenten (wettertechnisch gesprochen) gespielt werden kann. LED-Lampen sind genügend vorhanden, es können also auch mehr als 10 LED auf einmal gekauft werden 😉

Wie bereits erwähnt, der FCW ist nicht vom finanziellen Absturz bedroht – jedoch wird uns mit jeder Einzahlung geholfen und wir können das dadurch übrig gebliebene Geld anderweitig investieren (zum Beispiel in den Nachwuchs). Nachfolgend findet ihr den IBAN zum eigens eingerichteten Konto. In all den Jahren des FC Raiffeisen Wildschönau konnten wir auf die Unterstützung vieler zählen und hoffen auch dieses Mal darauf. Wir bedanken uns jetzt schon im Voraus für eure Solidarität und Unterstützung!

Euer FC Raiffeisen Wildschönau

IBAN: AT10 3635 7000 0003 8646
Name: Crowdfunding „Es werde Licht“