“Grasausläuten” in Niederau

Dem Brauch des “Grasausläutens” wurde auch in diesem Jahr in Niederau wieder – gut hörbar – von vielen Kindern mit Begeisterung nachgegangen. Als zusätzliche Belohnung wurden alle von Haus zu Haus ziehenden Kinder von der Landjugend Niederau gegen 15.00 Uhr zu einer Jause in die Volksschule Niederau eingeladen.

Nähere Informationen zu diesem Brauch:
Nur auf die Wildschönauer Ortschaft Niederau beschränkt ist am Kirchweihsonntag (das ist der dritte Sonntag im Oktober), das sogenannte “Glockenläuten”, auch “Grasausläuten” genannt.
Mit der größten bis zur kleinsten Viehglocke ausgerüstete Buben und Mädchen ziehen an diesem Tag “passenweise” von Haus zu Haus, um dort anzuläuten. Sie bekommen dafür Zuckerl, Obst, Gebäck oder auch Geld. Die Kinder freuen sich schon alle Jahre darauf, weil sie ungestraft nach Herzenslust einen ohrenbetäubenden Lärm machen dürfen.

Mit diesem Brauch wird angezeigt, dass um diesen Tag herum in unserer Höhenlage der Weidegang des Viehes eingestellt wird. (Quelle: Wildschönau in Tirol – Ein volkstümliches Heimatbuch, Hans Mayr)

Foto: Jakob Ehammer

glocken-2 glockenlaeuten-2

Gerne stellen wir Fotos von weiteren Passen auf unserer Plattform online. Die Fotos dazu bitte an info@wildschoenau.gv.at senden – vielen Dank!