Großer Festumzug zum 63. Wildschönauer Talfest

Das Talfest jährt sich heuer zum 63. Mal. Damals wie heute zeigt die Wildschönau diesem Fest, was das Hochtal zu bieten hat. Sehr passend ist daher das Motto des heurigen Festumzuges
„Die Wildschönau und ihre Besonderheiten“.  

Der Umzug startet um 13.30 Uhr vom Hotel Harfenwirt und führt durch Niederau bis zum Festzelt beim Lahnerköpfllift. Im Vorfeld finden wieder Standkonzerte vorm Gasthof Simmerlwirt und gegenüber vom Restaurant Glennies statt. Die Niederauer Vereine sorgen mit Standl entlang der Straße für Verpflegung auch während des Umzuges!

Der Umzug wird heuer von vier Sprechern moderiert, die von folgenden Punkten aus Auskunft zu den einzelnen Gruppierungen geben:

  • Feuerwehrhaus Niederau (auch in Englisch)
  • Gasthof Simmerlwirt (Ehrentribüne)
  • Hotel Austria
  • Haus Seiwald (heuer neu)

Über 600 Teilnehmer nehmen heuer am großen Festumzug teil, darunter erstmals neun Musikkapellen. Zu den Gastkapellen zählen die Stadtmusikkapelle Wörgl, die Bundesmusikkapelle Angath, die Bürgermusik Götzis aus Vorarlberg, die Wielenbacher Musikanten aus Bayern und die Kolpingkapelle Westerngrund e.V. auf Unterfranken.

Auf insgesamt 14 Festwägen präsentieren die Wildschönauer Vereine mit Stolz die Besonderheiten ihrer Heimat. Neben dem Krautinger, den die Heimatbühne Wildschönau auf ihren Festwagen präsentieren wird, darf aber auch die Oberauer Pfarrkirche, der sogenannte „Wildschönauer Dom“, und das Bergbauernmuseum z’Bach nicht fehlen. Auch zum ausgeprägten Almleben und zu den touristischen Schwerpunkten im Tal wurden Festwägen gestaltet.

Zu den Fixpunkten eines jeden Umzuges zählen die “Sturmlöder” und Scharfschützenkompanie Wildschönau, die mit rund 100 Mann zu den stärksten Kompanien des Landes zählen und das rege Vereinsleben im Hochtal bestens präsentieren.

Die Verantwortlichen des heurigen Festreigens, allen voran Obmann Markus Dummer und sein Stellvertreter Markus Rangger, Kapellmeister Hannes Gastl sowie der Organisator des heurigen Umzuges Jakob Astner freuen sich auf zahlreiche Zuschauer beim Festumzug!

Schon vorab für alle Interessierten
der genaue Programmablauf des heurigen Umzuges:
Programm_Umzug_2018