Keine öffentlichen Gottesdienste im Lockdown

Liebe Gottesdienstbesucher!

Während des 2. Lockdowns werden nach Übereinkunft der Bischofskonferenz mit der österreichischen Bundesregierung
öffentliche Gottesdienste vorübergehend und befristet bis zum Ende des Lockdowns (voraussichtlich 6. Dezember) ausgesetzt.
Es wird gebeten, die Gottesdienste über Radio, Fernsehen und Internet mitzufeiern.

Stellvertretend für die Pfarrgemeinde werden aber die Messen gefeiert.
Die Messintentionen während dieser Zeit werden auf einen späteren Zeitpunkt nach dem Lockdown verschoben.

Die Kirchen stehen auch weiterhin tagsüber für das persönliche Gebet offen.