Kommunales Breitbandinternet

Das Internet ist längst zu einem eigenen Wirtschaftsraum mit unendlich anmutendem Wertschöpfungspotential geworden. Ganze Industrien existieren nunmehr fast ausschließlich im “world wide web”. Um das Internet und seine Möglichkeiten nutzen zu können, ist eine schnelle Datenübertragungsrate – auch von großen Datenvolumina – das A und O.

Die vom Bund bereitgestellte “Breitbandmilliarde”  soll unter anderem ländliche Regionen beim Ausbau des Netzes unterstützen, damit eine schnelle Datenübertragung gewährleistet werden kann. Auch die Gemeinde Wildschönau will in den nächsten Jahren den Ausbau des Netzes forcieren. Dadurch geschaffene “Daten-Highways” werden nicht nur mehr Komfort für den privaten Nutzer mit sich bringen, sondern auch ein entscheidender Wettbewerbsfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen sein und den bestehenden Unternehmen die Nutzung von neuen Geschäftsmodellen über das Internet erleichtern.

Es wurde daher die  in der Sitzung des Gemeindevorstandes die Ausarbeitung einer kommunalen Breitbandstrategie an die Firma CommunalConsult mit Sitz in Wörgl vergeben.

Kernpunkte sind hierbei

  • Finanzierbarkeit für die Gemeinde, dh der Netzausbau soll nicht zu Lasten anderer wichtiger Gemeindeprojekte gehen und die Die Förderprogramme des Bundes (BBA2020) und der Bundesländer sollen abgerufen werden
  • schnelle flächendeckende “Netzausrollung”, dh eine Bandbreite von mindestens 100 Mbit soll jedem Benutzer so rasch wie möglich angeboten werden können
  • Zukunftssicherheit
  • professioneller Netzbetrieb
  • und kommunales Eigentum, dh die passive Leitungsinfrastruktursoll, wenn möglich im öffentlichen (Gemeinde-)Eigentum stehen
Der flächendeckende Ausbau soll so rasch wie möglich erfolgen, um Abwanderungen von Menschen und Betrieben zu verhindern und das Ziel der europäischen Breitbandstrategie bis
2020 zu erreichen.

 

Euer Gemeinderat