LH Platter verleiht Tiroler Ehrenamtsnadel

Tag des Ehrenamtes: 125 Auszeichnungen im Bezirk Kufstein

 

Ob ehrenamtlich in einem der zahlreichen Vereine mitwirken, sich in der Freizeit in sozialen Einrichtungen oder im kulturellen Bereich engagieren: Die Möglichkeiten, sich freiwillig zu betätigen, sind vielfältig. 125 Personen, die dies im Bezirk Kufstein machen, wurden am 04.03.2020, von LH Günther Platter mit der Tiroler Ehrenamtsnadel für ihre Verdienste ausgezeichnet.

„Die Ehrenamtlichen im Bezirk Kufstein sind Vorbilder für uns alle. Sie erfüllen wichtige Aufgaben in unserer Gesellschaft und dafür gebührt ihnen unsere Anerkennung. Sie setzen sich im Sinne des Gemeinwohls ein, ohne dafür eine monetäre Gegenleistung zu erhalten – umso mehr sind es Dankbarkeit und Respekt, die ihnen zuteilwerden. Der Tag des Ehrenamtes ist der geeignete Rahmen, um den Helferinnen und Helfern zu danken und ihre Leistungen zu honorieren“, streicht LH Platter den großen Wert der Ehrenamtlichkeit hervor.

Viele TirolerInnen im Dienst der Gemeinschaft

„Unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer bilden eine tragende Säule in unserer Gesellschaft, denn ohne ihren Einsatz würde vieles in Tirol nicht so funktionieren, wie wir es gewohnt sind“, betont LH Platter und stellt fest: „Die große Anerkennung für das Ehrenamt zeigt sich nicht zuletzt in Betrieben, in denen Haupt- und Ehrenamt eng verzahnt zusammenwirken, als auch in Unternehmen, die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sein können. Auch ihnen möchte ich herzlich dafür danken, dass sie das Ehrenamt in Tirol unterstützen.“

Dem schließt sich auch Tirols Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser an: „Es ist wichtig, dass es von unternehmerischer Seite Unterstützung für ehrenamtliche Aktivitäten gibt, was am Beispiel der Freiwilligen Feuerwehren besonders deutlich wird. Eine Freistellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Ernstfall ist unerlässlich für die Sicherheit in Tirol. Anerkennung gebührt deshalb auch vorbildlichen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, die freiwilliges Engagement außerhalb des Arbeitsplatzes fördern.“

Text: Benjamin Graus, BA, Land Tirol, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit


Von der Gemeinde Wildschönau wurden folgende Personen geehrt:

Fankhauser Roswitha

Von 1994 – 2009 in führender Position als Pflegedienstleitung beim Sozialsprengel Wildschönau, nach Pensionierung von 2009-2012 geringfügig in der Haushaltskrankenpflege beschäftigt, großteils Verdienst bei Aufbau d. Sozialsprengels pflegerischer Hinsicht, seit 1994 laufend aktiv und jederzeit hilfsbereit (Bergadvent, Basteleien, …)

 

Gruber Josef

Aktives Mitglied seit 1964 bei der Scharfschützenkompanie Wildschönau, Offizier/Mitorg. bei großen Festen, Bekleidungsoffizier (1980-2010), Gründungsmitglied der Kompanie

 

Haas Traudi (Gertraud)

Mitglied des Kirchenchores Auffach seit 1966, Tätigkeit/Funktion: Sopranistin, Ein Goldstück für die Kameradschaft!

 

Hörbiger Annette

Seit 1994 beim Sozialsprengel Wildschönau dabei, hat mit Heimhilfe und Fußpflege angefangen, später die Ausbildung zur Pflegehelferin absolviert, hat ehrenamtlich bei vielen Benefizveranstaltungen den Ausschank organisiert, seit 10 Jahren trägt sie die Hauptverantwortung für die Bastelarbeiten für den Bergadvent – in ungezählten Stunden ist sie die Ideenlieferantin und Chefin der ausführenden Truppe

 

Klingler Agnes

Sept. 2013 Neugründung vom Kirchenchor Thierbach, davor schon jahrzehnte Mitglied

 

Klingler Josef

Mitglied des Männerchores Oberau seit 1966 und somit Gründungsmitglied

 

Siedler Martha

Vorstandsmitglied seit der Gründung (1992) des Sozialsprengels Wildschönau, Kassier – Stv., eine der tragenden Säulen aus der Bastelriege des Sprengels, macht alles ehrenamtlich

 

Sollerer Helga

Vorstandsmitglied seit der Gründung des Sozialsprengel Wildschönau und Helferin beim Bergadvent

 

v. l. BH HR Dr.iur. Platzgummer Christoph, Hörbiger Annette, Gruber Josef, Haas Traudi, LH Platter Günther, Klingler Agnes, BGM Eder Hannes, Sollerer Helga, Fankhauser Roswitha, Siedler Martha, VZBGM Moser Norbert, Klingler Josef

Foto: Land Tirol / Frischauf Bild