Neue Hausärzte für die Wildschönau

Am Freitag endete ein weiteres Mal die Einreichfrist zur Bewerbung um eine Kassenarztstelle in der Wildschönau. Für unser Hochtal ist momentan die Vergabe von zwei Kassenstellen vorgesehen.

Auf die aktuelle Ausschreibung gingen insgesamt drei Bewerbungen ein. Unter den Bewerbern befinden sich die beiden Wahlärzte aus Oberau sowie ein dritter, junger Arzt, der sich für die Stelle interessiert, die für Auffach vorgesehen ist.

Die Reihung der Bewerbungen erfolgt nach den Grundsätzen des Punktesystems der Ärztekammer. Laut ersten Informationen der Ärztekammer wurde der junge Arzt an erster Stelle gereiht und kann somit seinen Dienst in der Wildschönau antreten. Der Erstgereihte ist aktuell als Notarzt tätig und übernimmt zusätzlich Praxisvertretungen im Bereich der Allgemeinmedizin. Die Gemeinde ist sich sicher, hier einen idealen Wildschönauer Hausarzt für die kommenden Jahre gefunden zu haben.

Wer der beiden Wahlärzte die zweite Kassenstelle erhält, ist der Gemeinde noch nicht bekannt. Alternativ können die beiden Ärzte allerdings auch gemeinsam eine Kassenstelle betreiben.

Die Ordination in Auffach ist in den früheren Geschäftsräumen der Firma Elektro Stadler vorgesehen, die vom Unternehmen in den letzten Wochen dankenswerterweise für die Gemeinde freigehalten wurden.

Wenn die Verträge der Ärztekammer bis Mitte August von den beiden ausgewählten Bewerbern unterzeichnet werden, ist der Start der neuen Hausarzt-Ordinationen auf Anfang Oktober 2016 geplant. Durch die Umbauarbeiten in den Praxen kann es allerdings noch zu leichten Verzögerungen kommen.