Raiffeisenbank Wildschönau präsentierte gutes Ergebnis für 2019 und blickt zuversichtlich in die Zukunft

Die gute gesamtwirtschaftliche Entwicklung im Jahr 2019 schlägt sich auch im Ergebnis der Raiffeisenbank Wildschönau nieder, das im Rahmen der heurigen Generalversammlung präsentiert wurde. Trotz Corona-Krise bleibt der Ausblick positiv.

 

Im Geschäftsjahr 2019 konnte die Bilanzsumme auf einen Wert von über 156 Millionen Euro gesteigert werden. Getrieben ist das Wachstum vor allem durch die positive Entwicklung bei den Einlagen und Krediten. Die Raiffeisenbank Wildschönau übertrifft die vom Gesetzgeber geforderte Eigenkapitalausstattung um mehr als das doppelte und hält bei einer Quote von ca. 20%. Die Bestätigung der erfreulichen Geschäftszahlen erfolgte durch den Obmann des Raiffeisenverbandes Wolfgang Moosbrugger MBA, der auch über ein sehr gutes Revisionsergebnis berichtete. Vorstandsmitglied Markus Holzer wies darauf hin, dass mit ca. 24.000 Euro Vereine und Institutionen unterstützt wurden und die Gemeinde sich jährlich über Kommunalsteuern von ca. 28.000 Euro freuen kann. „Die gute Ertragslage und Kapitalausstattung machten es möglich, dass der Umbau des Beratungs- und Servicecenter im letzten Jahr durchgeführt werden konnte. Davon profitierten, neben unseren Kunden und Mitarbeitern auch zahlreiche heimische Unternehmen als Auftragnehmer.“

 

Nach seinem Bericht über die Erfahrungen in der aktuellen Corona-Krise gab es einen positiven Ausblick von Vorstand Andreas Breitenlechner: “Wir konnten unsere Rolle als finanzieller Nahversorger stets zu 100 % erfüllen und unsere Berater waren gerade in dieser Zeit für die Sorgen und Probleme der Menschen da. Anfragen für Ratenstundungen wurden sehr unbürokratisch erledigt, lange bevor vom Gesetzgeber das gesetzliche Moratorium beschlossen wurde. Dies zeigt unsere Nähe zu den Kunden, vom Häuslbauer bis zum Unternehmer. Wir leben in einer wirtschaftlich sehr starken Region. Unsere Bank hatte seit ihrer Gründung im Jahr 1894 bereits einige politische wie wirtschaftliche Verwerfungen zu meistern. So lautet auch jetzt unsere aktuelle Devise: Gemeinsam schaffen wir das. Das haben wir immer wieder bewiesen und das wird für uns auch jetzt als heimischer Finanzpartner unsere vordringliche Aufgabe sein.“

 

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates Rainer Silberberger und dessen Stellvertreter Simon Hörbiger wurden ebenso wie Frau Lisa Spöck als Aufsichtsratsmitglied für eine weitere Periode in ihren Funktionen bestätigt. Den Abschluss der Generalversammlung bildete eine Mitgliederehrung: mehr als 1.500 Mitglieder also Eigentümer, zählt die Raiffeisenbank Wildschönau. Bei sieben Wildschönauern, die bereits seit 50 Jahren Mitglied sind, konnten sich die Verantwortlichen der Raiffeisenbank persönlich für ihre langjährige Treue bedanken.

Ebenfalls bedankt hat sich der Raiffeisenverband Tirol bei Vorstand Andreas Breitenlechner für seine 30-jährige Tätigkeit, davon 21 Jahre als Geschäftsleiter. Er wurde dafür mit dem Raiffeisen-Verdienstzeichen in Silber ausgezeichnet.

 

Fotograf: Tijmen Schuil