Sabine Spöck – Neue Chorleiterin beim Kirchenchor Oberau

Neue Chorleiterin beim Kirchenchor Oberau

Der Herrgott schaut auf seine Chöre, der Oberauer Kirchenchor hat eine neue Chorleiterin: Sabine Spöck. Eigentlich ist sie schon seit einigen Monaten im Amt, aber am Neujahrstag 2017 fand in der Kirche eine kleine Feierstunde zur offiziellen Amtsübergabe statt.

Pfarrer Paul Rauchenschwandtner bedankte sich von Seiten der Kirche bei der scheidenden Chorleiterin Herta Stadler für langjährige vorbildliche Dienste als Sängerin und Chorleiterin des Kirchenchores mit der Johann Michael Haydn Medaille in Gold für besondere Verdienste um die Kirchenmusik.

Gleichzeitig brachte er seine große Freude zum Ausdruck, dass Sabine Spöck die Chorleitung übernimmt. Mit Sabine Spöck ist eine langjährige Wunschkandidatin in die Fußstapfen von Herta Stadler getreten. Jetzt, wo ihre Kinder groß genug sind, leitet sie mit viel Musikalität, großem Geschick, viel Engagement und neuen Ideen den Chor.

v.l.n.r.: Organist Jo Mayr; Chorleiterin Sabine Spöck, Wetti Weißbacher, Pfarrer Paul Rauchenschwandtner, Obmann Thomas Steiner, Herta Stadler, Cilli Klingler

v.l.n.r.: Organist Jo Mayr; Chorleiterin Sabine Spöck, Wetti Weißbacher, Pfarrer Paul Rauchenschwandtner, Obmann Thomas Steiner, Herta Stadler, Cilli Klingler

Interessantes Detail am Rande: Vor 25 Jahren entstand aus den Reihen des Oberauer Kirchenchores der Gospelchor Wildschönau.Jetzt kommt die Chorleiterin aus den Reihen des Gospelchores zurück zum Ursprung.

Obmann Thomas Steiner durfte noch Herta Stadler zur Ehrenmitgliedschaft gratulieren. Weiters gab es drei Auszeichnungen in Gold vom Tiroler Sängerbund für 30 Jahre Mitgliedschaft beim Kirchenchor Oberau St. Margaretha für Cilli Klingler, Wetti Weißbacher und Organist Jo Mayr. Zu Abschluss wurde noch ein Ständchen für Alfons Klingler zum 83er gesungen.

emm

image sources

  • _dsc4015: Elmar Mayr