Umweltsünder in der Niederau

Bei der Restmüllsammelinsel “Sonnberg/Niederau” wurde ein Müllchaos vorgefunden. Der Müll wurde augenscheinlich nicht ordnungsgemäß entsorgt und ist somit zur Restmüllentsorgung nicht zulässig.

Sammelinsel Niederau/Sonnberg

Sammelinsel Niederau/Sonnberg

Auf diesem Wege möchten wir eingehend auf die Abfallgebührenordnung der Gemeinde Wildschönau verweisen. Darin ist im §2 angeführt, dass mit der Übergabe der Abfälle an die zu deren Abholung oder Sammlung bestimmten Einrichtungen bzw. Anlagen bzw. mit der Möglichkeit der Abholung der Müllsäcke, ein Gebührenanspruch entsteht.

Zudem verweisen wir auf das Tiroler Abfallwirtschaftsgesetz §11 Abs. 1 lit. a:
Die Grundeigentümer bzw. die sonst hierüber Verfügungsberechtigten haben dafür zu sorgen, dass zur Sammlung des auf ihren Grundstücken anfallenden Siedlungsabfalls die nach der Müllabfuhrordnung vorgeschriebenen Müllbehälter aufgestellt werden […].

Bei Zuwiderhandeln gegen diese landesgesetzlichen Bestimmungen, können von der Bezirksverwaltungsbehörde Geldstrafen von bis zu € 3.600 verhängt werden.

Bei der Erhebung, wer diese Behältnisse hinterlegt hat, konnten diverse Beweismittel gesichert werden.

Wir fordern hiermit die Umweltsünder auf, sich in Zukunft an die geltenden gesetzlichen Regelungen zu halten. Bei Nichtbeachtung werden seitens der Gemeinde Wildschönau rechtliche Schritte eingeleitet.